Warum heiraten?


Hallo Freunde,

mein Wochenende war ganz ok. Bis auf den Schnee, der ist mir immer noch zu kalt. Da mußte ich doch so´n komisches Mäntelchen anziehen. Damit seh´ ich aus, wie Dracula im Winterurlaub - völlig bescheuert.

Chef meckert schon die ganze Zeit über das Steuerrecht nach Scheidung. Es sei "unangemessen" (manchmal drückt er sich so komisch aus) dass der Staat an einer Scheidung verdienen würde. Die Eheleute müssen in dem Jahr, das auf die Trennung folgt, die schlechteren Steuerklassen nehmen und dadurch mehr Steuern zahlen. Das Geld würde der Familie fehlen und der Mann könnte z.B. weniger Unterhalt zahlen. Der einzige, der einen Vorteil hätte, wäre der Staat, meint Chef. Der Staat müsste sich heimlich über fast jede Scheidung freuen.

Ich versteh´ diese Unterhaltsgeschichte sowieso nicht. Also nehmen wir mal meinen Vater - der heißt übrigens Rembrandt - der hat bestimmt 600 Kinder und zahlt doch auch keinen Unterhalt. Ich krieg´ jedenfalls nix von ihm.

Legt Euch wieder hin

LG Willi


Eingestellt am 11.01.2010 von T. von der Wehl
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)