Kein Herzinfarkt mehr

Kein Herzinfarkt mehr - wolperhase-01
Hallo Ihr Kardiologiegläubigen,

Chef hat gerade in seinem Blog mal wieder was abgesondert und ich muss das ja Korrekturlesen.

"Hochzeiten verhindern Herzinfarktrisiko"

Irgendso´ne Uni in Turku/Finnland will das herausgefunden haben. Nee, is klar. Mit Unterschrift auf der Heiratsurkunde bist Du nicht nur potentiell schon mal den geldgierigen Scheidungsanwälten ausgeliefert, sondern machst auch noch die Herzspezialisten arbeitslos. Das wollen Finnen erforscht haben? Wer waren denn die untersuchten Personen? Nur Finnen etwa? Die Finnen können ganz ordentlich nen´ Formel 1 Boliden bewegen und eimerweise Wodka verkosten, das weiß jeder.

Wenn tatsächlich Verheiratete weniger am Herzinfarkt verenden, dann hat das bestimmt was mit der Literzahl Wodka pro Person und Jahr zu tun. Wer noch unverheiratet ist, sucht bekanntlich ständig nach dem passenden Gegenüber. Er muss sich also von seiner besten Seite zeigen und den Alkoholkonsum zügeln. Wer will schon von `ner Schnapsdrossel angemacht werden. Also, auf Brautschau die Finger weg vom Wodka. Höchsten nen´ halben Liter/Tag.

Hat dann aber alles geklappt und das Opfer ist verehelicht, besteht doch kein Grund mehr zur Abstinenz. Hau rein die Sachen, den leckeren Wodka mein` ich. Endlich kann das Kartoffelgebräu in fröhlichmachenden Dosen verkonsumiert werden (1 - 2 Liter/Tag). Gern auch zusammen mit diesem Saft aus aufgelösten Gummibärchen, für den unser aktueller Formel 1 Weltmeister Reklame fährt.

Was will ich Euch eigentlich verklickern......logisch: weniger Herzinfarkt hat erstrangig nix mit verheiratet sein oder nicht zu tun, sondern nur mit der Frage, wieviel Wodka schafft Ihr zu vernichten. Der Wodka ist das Zaubermittel. Ich würde den finnischen Forschern raten, mal zu untersuchen, ob es in bestimmten Gegenden von Russland überhaupt den Herzinfarkt gibt. Meine Vermutung: dort völlig unbekannt. Das Risiko total vollgestrapst vom Linienbus geplättet zu werden, wird signifikant höher sein.

Und da kommt das Problem. Wieviel Wodka geht noch, bevor der Bus zur Gefahr wird. Das weiß ich leider auch nicht. Ich trinke ja gar nichts, außer kieler Leitungswasser und manchmal ne leckere Pfütze.

Wer Herzinfarktsgefährdet ist muss scheinbar doch den weisen Spruch beherzigen

"Kein Alkohol ist auch keine Lösung"

Mir kommt gerade der Gedanke, dass ich mich ja täuschen könnte. Doch gar nicht der Wodka? Vielleicht kann man(n) den sogar weglassen und nur 2 Paletten RED BULL pro Tag reintun?

Die Finnen müssen das noch mal nacharbeiten.

In diesem Sinn

Prost, sagt Willi

p.s. auf dem Bild hatte ich gerade einen Dino erledigt ..... ich vertrag das Zeug nicht.



Eingestellt am 01.02.2013
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)