Hundstage

Moin Ihr Flachwasserschwimmer,

da hat man mir jetzt monatelang vorgemacht, das Wasser sei doof und kalt. Stimmt ja gar nicht. Chef wollte nur nicht, dass ich im Kleinen Kiel baden geh und mit diesem quakenden Vogelzeug um die Wette schwimme. Bei dieser Gelegenheit......wenn ich das Frolic-Zeug wieder loswerden muss, muss ich hinterher immer warten, bis alles in einer Plastiktüte eingesammelt wurde (was will er nur mit dem Schei....)die Gänse dürfen sich aber überall verewigen. Wahrscheinlich gibt es auf der ganzen Welt gar nicht so viele von diesen Plastiktüten.

Aber zurück zum Baden. Ich war am Strand und in der Ostsee. Super, sag´ ich Euch. Schmeckt zwar so´n bisschen brackig, aber erfrischt herrlich. Was nur blöd ist, dass es dort Grenzen gibt, über die ich nicht rüber darf. Das ist die Grenze zwischen Menschen mit Hunden (den Guten) am Hundestrand und Menschen ohne Hunde (den Anderen, ich will mich mal vorsichtig ausdrücken)

Das leuchtet mir zwar nicht ein, aber Chef behauptet, wenn ich unberechtigt die Grenze übertrete, werde ich von Hundefängern eingefangen und komme in den Hundeknast. Danach werde ich ins Tierheim von Timbuktu abgeschoben.

Pahh, da stell´ ich einfach nen Asylantrag oder behaupte, ich hätte ne´ schwere KIndheit gehabt, dass klappt doch immer.

Also, schwimmt nicht so weit raus

LG Willi


Eingestellt am 15.07.2010 von T. von der Wehl
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)