Die Polizei und was hinten rauskommt

An alle Kacktütenmuffel,

Höchste Alarmstufe

Chef erzählt gerade `ne Geschichte, die ich kaum glauben kann. Ist in Kiel passiert.

Also: `n vierbeiniger Genosse hinterlässt die inzwischen stinkigen Abfallprodukte seiner Chappimahlzeit auf dem Rasen vor der IHK Kiel und sein Chef hat keine Tüte dabei. Der guckt sich um, sieht niemanden in der Nähe und geht peinlich berührt weiter. Großer Fehler!

Einer der indermittagspausekaffeebechervorsichhertragenden Schnarcher der IHK hat dieses Kapitalverbrechen beobachtet und die Polizei gerufen. Die sind superschnell unterwegs und schnappen auch die beiden Übeltäter. Da Herrchen keine Papiere bei sich hat, soll er sogar mit auf`s Revier. Da fällt dem einen Polizisten ein, dass Hunde in deren Streifenwagen nicht transportiert werden dürfen (was für eine Diskriminierung meiner Artgenossen. Chef soll die Einschaltung des Europäischen Gerichtshofs prüfen und lächelt nur so schnippisch???)

Aber weiter.

Nach Frage des Herrchens, was denn mit seinem Hund passieren solle, wenn der nicht mitfahren dürfte, meint der Polizist, er würde die Feuerwehr rufen und die würden den Hund solange ins Tierheim bringen. Kein Scheiß! (wegen so`n bißchen Scheiß)

Letztlich fällt den beiden grünen Fäkalspezialisten (ich hoffe, dass ist keine Beleidigung) ein, dass eine andere Polizeiwache um die Ecke ein Auto hat, mit dem Herrchen und Hund gemeinsam transportiert werden dürfen (also, geht doch). Gesagt, getan und diese Grüne Minna wird angefordert und beide zur Wohnung des Herrchen kutschiert, um dessen Perso vorzeigen zu können.

Das ganze hat ernsthaft Zeit gekostet und mehrere Polizisten beschäftigt, die in dieser Zeit keine Verkehrssünder schnappen konnten und praktisch also keinen Umsatz gemacht haben.

So ist also der Alltag eines deutschen Polizisten.

Damit wir uns richtig verstehen, mein Chef hat immer Tüten dabei und sammelt auf, was ich nicht mehr in mir haben möchte, weil es drückt und stinkt. Ich hab` häufig schon gedacht, was der für`n merkwürdiges Hobby hat........aber immer lassen.

Stets eine gute Verdauung wünscht

Willi


Eingestellt am 13.02.2014 von RA Thomas von der Wehl
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 3,5 bei 2 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)